NGC 2403

37*500s @ ISO200 (das sind knapp über 5 Stunden (Rekord!;), allerdings über 2 Nächte verteilt)

Die Rohbilder hatten einen schweren Gradienten, daher die Störungen im Hintergrund. Guiding nach Osten ist immernoch deutlich schlechter als nach Westen. Die erste der beiden Session wurde durch ein Flugzeug beendet, das mir genau durch den Leitstern geflogen ist und PHD aus dem Tritt gebracht hat. Ich hatte schon dutzende Satellitenspuren auf Rohbilder aber sowas ist m.M.n. noch *nie* passiert und dann noch genau durch den Leitstern?! Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dafür? Ich sollte wohl doch Lotto spielen...

Pages

Subscribe to Front page feed