EOS 350D

Error message

  • Notice: Undefined property: stdClass::$hourly_forecast in wunderground_condition_for_span() (line 82 of /home/sascha/public_html/drupal7/sites/parsecs/modules/parsecs/wunderground.module).
  • Warning: Invalid argument supplied for foreach() in wunderground_condition_for_span() (line 82 of /home/sascha/public_html/drupal7/sites/parsecs/modules/parsecs/wunderground.module).

Primary tabs

NGC 2403

37*500s @ ISO200 (das sind knapp über 5 Stunden (Rekord!;), allerdings über 2 Nächte verteilt)

Die Rohbilder hatten einen schweren Gradienten, daher die Störungen im Hintergrund. Guiding nach Osten ist immernoch deutlich schlechter als nach Westen. Die erste der beiden Session wurde durch ein Flugzeug beendet, das mir genau durch den Leitstern geflogen ist und PHD aus dem Tritt gebracht hat. Ich hatte schon dutzende Satellitenspuren auf Rohbilder aber sowas ist m.M.n. noch *nie* passiert und dann noch genau durch den Leitstern?! Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dafür? Ich sollte wohl doch Lotto spielen...

NGC 6997

9*500s @ ISO200

Durch pures Unvermögen hat es mich von NGC 7044 - der eigentlich auf dem Programm stand - in diese ungleich interessantere Gegend verschlagen. NGC 6997 liegt am Rand des berühmten Nordamerikanebels - in der Nähe von Deneb. Das Neblige ist also alles "echt"; das gilt auch für die sternarme Finsternis rechts oben. Es handelt sich um einen direkt angrenzenden Dunkelkomplex (siehe wikisky). Die Nebelanteile sind wie immer durch den Sperrfilter der EOS stark in Mitleidenschaft gezogen und dementsprechend abgeschwächt - nur in den dichtesten Regionen erkennt man das typische Rot überhaupt.

Leider war gegen 1:00 und nach nur 9 Aufnahmen schon das Dach im Weg. Was schade war, denn die Bedingungen waren !hervorragend! und auch die Technik lief wie geschmiert - naja das kommt davon, wenn man sich nicht an Pläne hält.

/e: gerade sehe ich, dass ich mich schon einmal vergeblich an NGC 7044 versucht habe - omg...

Pages

Subscribe to EOS 350D